Befragungen

Als Methode der empirischen Datengewinnung ist die quantitative Befragung zielgerichtet und hochgradig strukturiert. Neben der planmäßigen Vorbereitung einer Befragung stellt vor allem die methodische Kontrolle jeder einzelnen Phase der Befragung ein wichtiges Kennzeichen wissenschaftlich-methodischen Vorgehens dar. Die Ergebnisse standardisierter Befragungen hängen folglich in hohem Maße von der Qualität des Fragebogens ab. Der Kurs beschäftigt sich daher mit dem Thema der Fragebogenerstellung und –auswertung.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Fragebogenerstellung.
Themen sind u.a.:

  • Befragung als Methode in verschiedenen Forschungsdesigns (Experiment, Längsschnittstudien, Querschnittstudien)
  • Befragungsarten (online, postalisch, telefonisch)
  • Fragebogendesign, u.a.
  • Einladungstext
  • Frageformulierung
  • Fragearten (z.B. Wissensfragen, Meinungsfragen, Verhaltensfragen)
  • Kontexteffekte
  • Interviewereffekte
  • Befragteneffekte (z.B. Soziale Erwünschtheit)
  • Antwortkategorien und Skalenniveaus
  • Pretesting
  • Stichprobenziehung
  • Rücklaufquote
  • Filtern
  • Datenbereinigung
  • Auswertung der Ergebnisse
Anhand von Beispielen aus der Praxis sollen typische Probleme bei der Fragebogenerstellung diskutiert werden.


Nach oben 
Seite Drucken 
Newsmeldung


weitere News
Termine
Zu Favoriten hinzufügen